/ français / login
 

Projekt

Tanzprojektwoche Tanz - Fuer
 
Schule  Primarschule Allmendingen
3608 Thun BE
wuethrichursula@bluewin.ch, http://www.primallmendingen.ch
 
« zurück zur Liste
 
ProjektverantwortlicheR
Name: Wüthrich Ursula
Adresse:Im Dorf 113608 Thun
E-mail: wuethrichursula@bluewin.ch
Telefonnummer: 033 336 22 51
 
Ausgangslage, rsp. Mehrwert oder Vernetzung
Mit einem gemeinsamen Schulprojekt möchten wir unsere vielseitigen und kreativen Ressourcen vernetzen und einfliessen lassen. Eine enge Zusammenarbeit und Vernetzung mit Fachpersonen (Tanzpädagogen )generiert neue Impulse, Motivation und Selbstvertrauen.
 
Details
Projektbeginn:1.12.2008
Projektende:03.07.2009
 
Schultyp:Kindergarten, Primarstufe
 
Kurzbeschreibung des Projekts:
Unser Projekt entsteht aus dem Bedürfnis, die Gemeinschaft an unserer Schule zu fördern und etwas für die psychische und physische Gesundheit aller Beteiligten zu tun.

In diesem Schuljahr wollten wir ein Musical zum Thema „Wer ist der Schönste im ganzen Land?“ gestalten. Nach einem plötzlichen Ausfall der Regiefachfrau mussten wir unsere Projekt umgestalten .Wir gestalten nun eine Tanzprojektwoche im Juni 09 für die ganze Schule.
 
Das Projekt konnte zeitlich wie geplant durchgeführt werden:
Ja
 
Ziele:
Lehrpersonen: -Gemeinsames Projekt planen, organisieren, durchführen

-Bereicherung und Unterstützung durch Fachpersonen

-Teamarbeit und gegenseitige Unterstützung wird gelebt

SchülerInnen: -Freude an Musik, Tanzen, und Bewegung

-Gegenseitige Wertschätzung fördern

-die Schule als eine Gemeinschaft erleben, sich besser kennen lernen

Schule: Projekt der ganzen Schule durchführen

Zusammenhalt und Teamarbeit fördern

Eltern: Eltern erleben die Schule als Gemeinschaft

2 Tanzaufführungen
 
Umsetzung:
Wir organisieren gemeinsam die Projektwoche im Juni mit Tanzpädagogen.Wir schaffen ein Lernumfeld, das alle Beteiligten zu Höchstleistungen animiert,motiviert und auch Freude bereitet.
 
Indikator:
Die Schülerinnen und Schüler kennen sich gegenseitig besser und es ist ein Klima von gegenseitiger Wertschätzung sichtbar.

Wir fördern die Identifikation der SchülerInnen mit der Schule.
 
Bericht über Zielerreichung:
Alle Beteiligten ( Kinder, Lehrpersonen und Tanzpädagogen) waren mit vollem Einsatz und mit Begeisterung dabei. Eine gegenseitige Unterstützung und Bereicherung hat grossen Anklang gefunden und wurde von allen Seiten sehr geschätzt. Die Zuschauer waren von der grossen Begeisterung und Freude der Kinder sehr beeindruckt.Der Umgang untereinander war sehr wertschätzend und rücksichtsvoll.
 
Wie ist die Zielgruppe in die Projektplanung und -durchführung einbezogen? (Partizipation):
Zielgruppe sind vor allem Kinder, aber auch Lehrpersonen. Eine Steuergruppe und das Gesundheitsteam planen das Projekt und klären Aufgaben und Verantwortlichkeiten ab.
 
Bericht über die Bedeutsamkeit der Partizipation:
Die Lehrpersonen wurden aktiv ins Projekt einbezogen und konnten auch eigene Ideen und Anregungen einbringen. Die Kinder haben ebenfalls zu ihrem Thema, ihrem Land eigene Beiträge beigesteuert.
 
Wie werden die unterschiedlichen Bedürfnisse der Geschlechter und der sozialen, ethnischen und religiösen Herkunft berücksichtigt:
-verschiedene Kulturen und Länder werden aufgegriffen und fliessen in die Tanzaufführung ein. Kinder vom KG bis 6.Klasse sind bei diesem Prohjekt den ihnen entsprechenden Fähigkeiten mit dabei.
 
Bericht über die Bedeutsamkeit der Berücksichtigung der Kriterien Geschlecht, sowie soziale, ethnische und religiöse Herkunft:
Einzelne Tanzelemente wurden als Paar (Mädchen/Junge) getanzt. Dies war jedoch nur am Anfang eine Herausforderung für einzelne Kinder.
 
Evaluation:
Eine Auswertung und Überprüfung der Ziele erfolgt Ende Schuljahr. Wir holen uns Rückmeldungen aller Beteiligten (SchülerInnen, LP, Fachpersonen, Eltern)via Feedbacks und Fragebogen.
 
Die Evaluation konnte wie geplant durchgeführt werden:
 Ja
 
Welche hemmenden/fördernden Faktoren sind aufgetreten:
Solche Projekte der gesamten Schule sind sehr lohnend, bereichernd und horizonterweiternd, ohne fremde finanzielle Unterstützung leider eher unrealistisch.
 
Wir brauchen finanzielle Unterstützung vom Netzwerk Gesundheitsfördernder Schulen:
 Ja
 
Budget
Gesamtbudjet 11000.- Fr.

1.Tanzvorstellung als Einstieg in Projektwoche (2100.-)

2.Projektwoche für ganze Schule:

Workshops für alle 9 Kindergruppen, Bühnenproben, Kostüme,...

erwünschter Beitrag: 3000.- Fr.
 
Welche Projektmaterialien wurden erarbeitet:
Unterlagen zu unserer Tanzprojektwoche können gerne bei uns eingesehen werden. Siehe auch Berichte dazu auf unserer Homepage:

www.primallmendingen.ch
 
Welche Empfehlungen geben wir Schulen, die ein ähnliches Projekt realisieren wollen:
Zusammenarbeit mit Fachpersonen (Tanzpädagogen) generiert neue Impulse, motiviert und fördert die Qualität des Projektes. Lehrpersonen erleben auch eine Entlastung.
 
« zurück zur Liste
 


© - 2011

nach oben