/ français / login
 

Projekt

Massage für Lehrpersonen
 
Schule  Schulhaus Bethlehem, Schulhaus Gäbelbach, Schulkreis Bethlehem
3027 Bern BE
sekretariat.bethlehem@bluewin.ch, http://www.schulkreis-bethlehem.ch
 
« zurück zur Liste
 
ProjektverantwortlicheR
Name: Damaris Gerber, Barbara Künzli
Adresse:Schule Bethlehemacker
Kornweg 109
3027 Bern
E-mail: damaris.gerber@base4kids.ch
Telefonnummer: 031 998 12 12
 
Details
Projektbeginn:22. Februar 2010
Projektende:5. März 2010
 
Schultyp:Kindergarten, Primarstufe, Sekundarstufe I
 
Kurzbeschreibung des Projekts:
Alle Lehrpersonen, die Lust dazu haben, können sich von einem professionellen Masseur mit einer wohltuenden Massage verwöhnen lassen. Die Massagen finden während 3 Wochen in der Schule statt.Für die Organisation gibt es einen Massageplan, auf dem sich alle eintragen können.
 
Das Projekt konnte zeitlich wie geplant durchgeführt werden:
Ja
 
Ziele:
Lehrpersonen entspannen sich durch eine Massage und tanken neue Kraft für den Unterrichtsalltag.
 
Umsetzung:
Durch eine wohltuende Massage.
 
Indikator:
Verspannungen können gelöst werden und die Lehrpersonen sind dadurch entspannter respektive glücklicher.
 
Bericht über Zielerreichung:
Die oben erwähnten Ziele konnten erreicht werden.
Die Massagen führten zu einem entpannten Glücksgefühl, teilweise vorhandene Spannungen wurden gelöst.
 
Wie ist die Zielgruppe in die Projektplanung und -durchführung einbezogen? (Partizipation):
Alle Lehrpersonen der Schule Bethlehemacker.
 
Bericht über die Bedeutsamkeit der Partizipation:
Es ist von Bedeutung, dass so ein Projekt auf Freiwilligkeit beruht, dass aber alle Lehrpersonenen die Chance gehabt hätten, sich auch anzumelden.
 
Wie werden die unterschiedlichen Bedürfnisse der Geschlechter und der sozialen, ethnischen und religiösen Herkunft berücksichtigt:
Die Massagen sind freiwillig und der Masseur versucht in einem kurzen Vorgespräch so gut als möglich auf die einzelne Person einzugehen und herauszufinden, was ihr am besten tut und dies dann auch umzusetzen.
 
Bericht über die Bedeutsamkeit der Berücksichtigung der Kriterien Geschlecht, sowie soziale, ethnische und religiöse Herkunft:
Die Vorgespräche bei den Massagen waren von zentraler Bedeutung. So konnte dann bei der Durchführung gut auf jede einzelne Person eingegangen werden.
 
Evaluation:
Nach jeder Massage ist eine Veränderung respektive ein entspannteres Gefühl festzustellen.
 
Die Evaluation konnte wie geplant durchgeführt werden:
 Ja
 
Welche hemmenden/fördernden Faktoren sind aufgetreten:
siehe unten bei Empfehlungen...
 
Wir brauchen finanzielle Unterstützung vom Netzwerk Gesundheitsfördernder Schulen:
 Ja
 
Budget
Gesamtbudget: 2580.-
Eigene Finanzierung: 1000.-
Erwünschter Beitrag: 1580.-
 
Welche Projektmaterialien wurden erarbeitet:
persönliche Materialien (Vorstellung der eigenen Person und der Massagetechniken) des Masseurs bei Thomas Luethi: http://www.goldhand.ch/
Zeitplan, um sich für die Massagen einzutragen bei Damaris Gerber: damaris.gerber@base4kids.ch
 
Welche Empfehlungen geben wir Schulen, die ein ähnliches Projekt realisieren wollen:
- frühzeitig überlegen, welcher Raum für die Umsetzung des Projektes in Frage kommt und wie dieser gestaltet werden soll
- Finanzierung des Projektes bei sehr vielen Anmeldungen durchdenken
 
« zurück zur Liste
 


© - 2011

nach oben