/ français / login
 

Projekt

Gewalt verhindern bevor sie geschieht
 
Schule  Schule Rosenberg
8212 Neuhausen am Rheinfall SH
heidi.stapfer@schule-neuhausen.ch, http://www.schule-neuhausen.ch/?rubrik=12
 
« zurück zur Liste
 
ProjektverantwortlicheR
Name: Heidi Stapfer - Führer
Adresse:Schulhaus Rosenberg
E-mail: heidi.stapfer@schule-neuhausen.ch
Telefonnummer: 079 872 24 39
 
Ausgangslage, rsp. Mehrwert oder Vernetzung
Unser 10-Punkteplan zur gesundheitsfördernden Schule ist ein Wegweiser für alle Schulen, die
eine gesundheitsfördernde und gewaltvorbeugende Schulhauskultur aufbauen und langfristig erhalten wollen.
 
Details
Projektbeginn:November 1998
 
Kurzbeschreibung des Projekts:
Hiermit handelt es sich nicht um ein einzelnes Projekt, sondern um die Entwicklung einer gewaltpräventiven, gesundheitsfördernden Schulhauskultur.

In Zusammenarbeit mit Fachleuten entwickelten wir dieses Gesamtkonzept der Gewaltprävention und Gewaltintervention, das wir kontinuierlich weiter entwickeln.

Dieses Gesamtkonzept finden Sie in der PDF-Datei Gewalt verhindern bevor sie geschieht.
 
Ziele:
Wir bewahren das Erreichte und setzen uns immer wieder neue Ziele, um unsere Schule Schritt für Schritt weiter zu entwickeln.
 
Umsetzung:
Jedes Jahr ein Jahresthema mit einem Schwerpunkt der Gesundheitsförderung im weitesten Sinn.
Mit der Fokussierung auf ein Schwerpunktthema pro Jahr beugen wir der Überforderung vor und erhalten langfristig ein gutes Schulhausklima.
 
Wie ist die Zielgruppe in die Projektplanung und -durchführung einbezogen? (Partizipation):
Unsere Projekte basieren auf den Ergebnissen unserer Befragungen. (Schulmilieu 2000 oder Soft-Analyse (siehe PDF-Datei: Gewalt verhindern, ehe sie geschieht)
 
Wie werden die unterschiedlichen Bedürfnisse der Geschlechter und der sozialen, ethnischen und religiösen Herkunft berücksichtigt:
Wir orientieren uns am Gesundheitsbegriff der Ottawa Charta: Partizipation, Befähigung zum selbstbestimmten Handeln, Ressourcenorientierung, Langfristigkeit sowie Chancengleichheit bezüglich Geschlecht, sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft.
Leitfaden ist unser Projektmanagement und der Plan–Do–Check–Act-Zyklus
 
Evaluation:
Alle drei bis 4 Jahre mit der Schulmilieu 2000 Umfrage

Jedes Jahr am Schuljahresende mit der Soft-Analyse.
 
Wir brauchen finanzielle Unterstützung vom Netzwerk Gesundheitsfördernder Schulen:
 Nein
 
Dokumente zum Herunterladen:
Symbol PDF (.pdf)
Symbol PDFGewalt verhindern bevor sie geschieht (.pdf)
 
« zurück zur Liste
 


© - 2011

nach oben